Sie haben einen Fehler gefunden, wollen etwas ergänzen oder auch einen ganzen Artikel schreiben?

Einfach anmelden und etwas dazu beitragen, nur so profitieren alle davon!

Ablegersteine

Aus Korallen Wiki - Arten, Haltung, Vermehrung, Zucht, DIY, Meerwasser
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nutzen von Ablegersteinen

Fertigprodukte

In der professionellen Zucht und besonders in großen Masse kommen ausschließlich Fertiprodukte in Frage. Selbsthergestellte Zementsteine brauchen zu viel Zeit, Arbeit und Platz beim Wässern. Es empiehlt sich die Verwendung von Plugs (passend für Lichtrasterplatten), damit wenig Platz und Material verbraucht wird - außerdem fallen die Ableger auch bei starker Strömung nie um. Üblich sind Ablegersteine aus einem Zement-Sand-Gemisch

Selbstbau

Formen, Materialien und Größen

Form, Material und die Größe von Ablegersteinen haben Vor- und Nachteile.

  • Form
    • rund (lässt sich evtl. mit Standardformen gut herstellen)
    • eckig (lässt sich gut greifen mit einer Zange)
    • unstrukturiert (ist selten, fügt sich beim Kunden optisch natürlicher in das Becken ein)
    • mit oder ohne Stiehl (gerade bei kleinen Steinen und starker Wasserströmung können vor allem SPS-Ableger umfallen. Deshalb bietet sich in diesem Fall ein Ablegerstein mit Stiehl an, der in einer Lichtrasterplatte verankert wird)
    • flach (spart Material und Gewicht)
    • dick (mehr Material und Gewicht können dem Ableger mehr Stabilität in der Wasserströmung bieten)
  • Material
    • Kleber
      • Portlandzement / Weißzement der Qualität CEM I (billig, gibt aber über Wochen Schadstoffe ab und erhöht deutlich die Alkalität und den PH, deshalb intensiv wässern)
      • Expoxidharz (teuer, härtet schnell und gibt keine Schadstoffe ab)
      • Sekundenkleber (sehr teuer, durch Transparenz erkennt man den Sand besser und kann so optische Vorteile haben)
    • Sand
      • Aragonitsand / Korallensand (Sehr gut für die Wasserwerte, entspricht den natürlichen Material und Umngebung am Riff)
        • 1 mm Korngröße (glätte Oberflächen können optisch unnatürlich wirken, sehr zu empfehlen bei Formungen mit Stihl wegen der Bruchempfindlicheit)
        • 3 - 5 mm Korngröße (raue Oberflächen sehen natürlich aus, eine Verwendung als Baustoff für Stiehle ist wegen der Bruchempfindlichkeit ausgeschlossen)
    • Keramik (für den Selbstbau zu aufwendig bei einfachen Formen, gut für große Riffbauten, Brennofen nötig zum Aushärten)
    • Plastik
      • Fertigprodukt Wasserröhrchen / Orchideenröhrchen (billig, kleine Auflagefläche, man kann die Höhe variieren)
      • Fertigprodukt "Coral Cradle" (sehr interessantes Produkt aus den USA, keine Schadstoffe, Löcher für Gummihalterung vorhanden, hält gut bis mittlere Strömung auf Lichtrasterplatten)[1]
  • Größe
    • 3 cm (Standard für viele Korallen, bietet einen guten Kompromiss)
    • 5 cm (z.B. kleine Scheibenanemonen, größere Zoanthus-Kolonien, kann zuviel Platz zu Beginn beanspruchen bei langsam wachsenden Arten)

Einzelnachweise

  1. [1] Forum über das Produkt "Coral Cradle" (en)

Weblinks

Forum DIY, Making your own Frag Plugs (en)

Forum Ablegersteine selbst bauen