Sie haben einen Fehler gefunden, wollen etwas ergänzen oder auch einen ganzen Artikel schreiben?

Einfach anmelden und etwas dazu beitragen, nur so profitieren alle davon!

Biofilm-Bakterien

From Korallen Wiki - Arten, Haltung, Vermehrung, Zucht, DIY, Meerwasser
Jump to: navigation, search

Ein Biofilm besteht aus (verschiedenen) Bakterien, die sich an Oberflächen anhaften. Zeitweise gehen diese Bakterien in eine freischwimmende Phase, um neue Lebensräume zu besiedeln. Sobald sie einen guten Standort gefunden haben, heften sie sich dort fest und beginnen mit der Nahrungsaufnahme und Vermehrung. Durch Teilung und Abscheidung von Schleimen (exopolymeren Substanzen EPS) bilden sie einen Biofilm, der meist aus verschiedenen Bakterienarten besteht, die Signalsubstanzen und Nährstoffe austauschen können. Dabei profitieren die verschiedenen Arten von unterschiedlicher Nahrungsverwertung und Ausscheidungsprodukten, die wiederum anderen Bakterienarten eine Nahrungsquelle darstellen können.

Der Biofilm bietet auch Schutz vor schädlichen Umweltbedingungen wie Trockenheit, schädliche pH-Werte und Antibiotika. Ein Biofilm bindet auch Nährstoffe und von den Bakterien abgegebene Enzyme, die die Nährstoffe in eine für die Bakterien aufnehmbare Form überführen. Teile des Biofilms lösen sich aber durch das Wachstum ab oder der Biofilm löst sich nach Erschöpfung der Nahrungsquelle auf und so gelangen Teile des Biofilms oder einzelne Bakterien in das Wasser und können abgeschäumt werden.

Diese ganzen Aktivitäten finden weitgehend in Biofilmen statt, Bakterien im Freiwasser sind meist nicht besonders aktiv.

Weblinks