Sie haben einen Fehler gefunden, wollen etwas ergänzen oder auch einen ganzen Artikel schreiben?

Einfach anmelden und etwas dazu beitragen, nur so profitieren alle davon!

Corynactis caribbeorum

From Korallen Wiki - Arten, Haltung, Vermehrung, Zucht, DIY, Meerwasser
Jump to: navigation, search
Kugelspitzen-Scheibenanemone, Korallenanemone
Systematik
Klasse: Blumentiere (Anthozoa)
Unterklasse: Hexacorallia
Ordnung: Scheibenanemonen (Corallimorpharia)
Familie: Corallimorphidae
Gattung: Corynactis
Kugelspitzen-Scheibenanemone, Korallenanemone
Wissenschaftlicher Name
Corynactis caribbeorum

Kurzbeschreibung

Die Kugelspitzen-Scheibenanemone (Synonym Pseudocorynactis caribbeorum) hat Körperfärbungen von rötlich bis braun. Die Tentakel sind oft völlig transparent und die kugelförmigen Spitzen weiß, rot oder gelb. Als untypische Scheibenanemone besitzt sie keine Zooxanthellen und sind somit voll abhängig von Futter. Sie hat wie alle Anemonen kein Kalkskelett und einen länglichen Fuß ähnlich der Anemonen. In den kugelförmigen Spitzen (Acrosphären) sitzen auch die meisten Nesselzellen. Mit dem Fuß hält sich Cornydactis an Hartsubstraten fest, doch typisch kommt es selten bis gar nicht zu Bewegungen.

Größe 10 cm
Vorkommen Karibik
Temperatur 23 - 26 °C
Licht schwach
Strömung schwach
Fütterung Zooplankton, Artemia, Pellets
Schwierigkeitsgrad einfach

Im Detail

Beschreibung

Corynactis caribbeorum [1] (englisch: Orange Ball Anemone) lebt sessil auf Felsen oder abgestorbenen Skeletten von Steinkorallen. Sie besitzt eine sehr starke Klebekraft und ist nachtaktiv. Tagsüber zieht es sich zu einer Kugel zusammen.

Abgrenzung zu anderen Korallen

Haltung

Diese Gattung kommt nicht käuflich in den Handel. Als zufällige "Beilage" auf Lebendstein kommt sie aber doch regelmäßig in heimische Aquarien. Da diese Tiere dazu neigen alles zu fressen was erbeutet wird, sollten sie gegen scharfe Gegenstände (Muschelbruchstücke) oder zu großer Beute geschützt werden. Typisch befestigen sie sich auf rauem Untergrund, weniger auf Glasscheiben. Unterernährte Tiere verlieren mit der Zeit an Farbe und Größe. Die Reaktion der Tentakel ist vergleichsweise schnell.

Die Futtergröße darf bis zu 1/4 der Mundscheibengröße betragen. Für ein gutes Wachstum ist zweimal pro Woche zu füttern.

Vergesellschaftung

Die Anemone hält sich auf einem Stein fest und wandert nur bei schlechten Standortbedingungen. Dabei ist sie wesentlich langsamer als man das von Anemonen kennt.

Die außerordentlich starke Klebekraft der Tentakel wird für kleine Fische schnell zuum Verhängis.

Zucht

Vermehrung

Krankheiten, Parasiten, Feinde und Lebenserwartung

Literatur

Einzelnachweise

  1. [1] World Register of Marine Species

Weblinks