Sie haben einen Fehler gefunden, wollen etwas ergänzen oder auch einen ganzen Artikel schreiben?

Einfach anmelden und etwas dazu beitragen, nur so profitieren alle davon!

Metarhodactis

From Korallen Wiki - Arten, Haltung, Vermehrung, Zucht, DIY, Meerwasser
Jump to: navigation, search
Vielmundige Scheibenanemone
Systematik
Klasse: Blumentiere (Anthozoa)
Unterklasse: Hexacorallia
Ordnung: Scheibenanemonen (Corallimorpharia)
Familie: Discosomatidae
Gattung: Metarhodactis
Vielmundige Scheibenanemone

Merkmale

Die Gattung Metarhodactis[1] hat wie alle Anemonen kein Kalkskelett und ist aktuell nur durch eine ofizielle Art vertreten, doch es gibt offenbar unzählige weitere. Metarhodactis haben eine breite und dünne Mundscheibe, die mit verzweigten Tentakel überzogen ist, doch am Rand typisch ohne Randtentakel (oder stark verkümmert) ist. Der Mundscheibenrand ist etwas gekerbt. Die Mundscheibe geht in einen schmalen, sackförmigen Körper über, der in einer Fußscheibe endet, mit der sich Scheibenanemonen an Hartsubstraten festsaugen. Typisch sind einfarbige Arten, es gibt aber auch helle und kräftige Färbungen. Die Tiere sind kolonial - selten solitär - und vermehren sich geschlechtlich oder auch asexuell durch Klonen. Im Aquarium kann das Wachstum einiger Arten so extrem sein, das binnen kurzer Zeit die gesamte Dekoration bewachsen ist. Änderungen der Temperatur, PH und Salzgehalt verursachen Stress, und so schrumpfen Discosoma zum Teil sehr stark.

Verbreitung

Als tropische Gattung lebt sie weltweit meist im Flachwasser auf durch Naturkatastrophen oder anthropogene Einflüsse geschädigten oder abgestorbenen Korallenriffen.

Ernährung

Korallen haben Zooxanthellen (einzellige Algen) in Ihrer äußeren Schicht. Die Koralle liefert den Zooxanthellen Rohmaterialien (Stickstoff- und Phosphorbestandteile, sowie Kohlendioxid) und stellt eine geschützte Umgebung zur Verfügung. Als Gegenleistung verwenden die Algen die Nährstoffe, um durch Photosynthese Zucker und Aminosäuren für ihren Wirt zu produzieren. Die Algen leisten darüber hinaus wichtige Dienste für die Korallen. Es gibt heute keinen Zweifel daran, dass die Beziehung zwischen den Wirtskorallen und ihren Algen signifikant zur Produktivität und zum Aufbau des Karbonatgerüstes der Korallen beiträgt. Es wird angenommen, das der Energiebedarf der mixotrophen Korallen zu 2/3 von den Zooxanthellen gedeckt wird, der Rest durch partikulären Fang der Tentakel. Daneben wird auch Zooplankton aufgenommen.

Haltung

Arten mit intensiven Färbungen tendieren dazu empfindlicher zu sein. Wie so oft kommen auch weisse Tiere in den Handel, doch das ist ein Anzeichen von Lichtmangel und wird zum Absterben führen. Strömung: schwach Beleuchtung: stark Futter: Es wurde keine Futteraufnahme beobachtet.

Systematik

Die Arten dieser Gattung sind nicht immer einfach zu unterscheiden.

Quellen

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1] World Register of Marine Species