Sie haben einen Fehler gefunden, wollen etwas ergänzen oder auch einen ganzen Artikel schreiben?

Einfach anmelden und etwas dazu beitragen, nur so profitieren alle davon!

Vorlage:Exzellente Artikel

Aus Korallen Wiki - Arten, Haltung, Vermehrung, Zucht, DIY, Meerwasser
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden Artikel wurden als exzellente Artikel gewählt. Wenn du einen besonders guten Artikel gefunden hast, trage ihn bei den Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen ein. Exzellente Illustrationen und Fotos können bei den exzellenten Bildern bewertet werden. Auf der Hauptseite wird ein Artikel der Woche vorgestellt. Eine weitere Artikelauswahl findet sich unter den lesenswerten Artikeln. Ein paar Hinweise, wie du einen guten oder gar exzellenten Artikel verfasst, gibt dir diese Anleitung. Die Kriterien, die ein exzellenter Artikel erfüllen muss, findest du auf dieser Seite.

P cal euro-green.png
Neu bei den „Exzellenten“
Raneferef.jpg

Ricordea floridas Farbgebung ist von verschiedenen Faktoren abhängig, u.a. von der Tiefe, in der sie leben, von der Wassertemperatur, der Jahreszeit und weiteren Einflüssen ihrer Umwelt. Die meisten Exemplare haben eine oder zwei Mundöffnungen. Bei länglichen Exemplaren können aber bis zu sieben Mundöffnungen vorhanden sein. Die Farbgebung ist in Ihrer natürlichen Umgebung abhängig von der Tiefe in der die Tiere leben, von der Temperatur, der Jahreszeit und weiteren Einflüssen. Ricordeas können mehrere Male im Jahr die Farben ihrer Tentakeln und ihres Mundes ändern. Dieses Phänomen ist jedoch hauptsächlich in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und kommt im Aquarium eher selten vor. Bei Unwettern, Stürmen oder Hurrikans bleichen Ricordea florida aus. Es kann eine ganze Weile dauern, bis sich die Ricordea von ihrer Farblosigkeit wieder ganz erholt hat. Während des Sommers ist die Sonneneinstrahlung intensiver und das Wasser des Ozeans ist um einiges wärmer und klarer als im Winter. Zu dieser Zeit verändert sich die Farbe der Tentakeln besonders deutlich. Insbesondere Farben wie Orange in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Kombinationen sind zu beobachten. Hingegen ist die Situation im Winter beinahe umgekehrt und Farben wie Blau und Grün entstehen - ähnlich wie die Farben des Ozeans zu dieser Zeit, in der das Wasser weniger klar ist und die Sonneneinstrahlung pro Tag kürzer und weniger intensiv wird. In der Zeit zwischen Sommer und Winter entwickeln sich die Farben der Ricordeas sehr unterschiedlich. Während dieses Zeitraumes findet man neben den unterschiedlichsten Einzelfarben viele sog. multicolorierte Ricordeas, die zum Teil eine ganze Farbpalette in sich vereinen. Bei aus dem Atlantik stammenden Ricordeas kommt es bei weitem zu einer stärkeren Farbausprägung. Artikel lesen

Borchardt Sahure 47 detail.jpg

Ricordea yuma (englisch: Knobby False Coral Watermelon Coral, Ricordea Mushroom Coral Yuma Pacific Ricordea Coral, Ricordea, Stubby Anemone) lebt sessil, meist in großen durch Knospung entstandenen mattenartigen Kolonien auf Felsen oder abgestorbenen Skeletten von Steinkorallen. Wie viele andere flache Meeresregionen bewohnende Scheibenanemonen stehen die Tiere mit Zooxanthellen, kleinen, einzelligen Algen, die in der Haut der Polypen leben, in einem Symbioseverhältnis. Die Zooxanthellen betreiben Photosynthese und verbrauchen dabei Kohlenstoffdioxid, das zusammen mit Sauerstoff zu Kohlenhydraten (Zucker) umgesetzt wird. Die so gebildeten Nährstoffe kommen auch der Ernährung der Scheibenanemonen zugute. Daneben wird auch Zooplankton aufgenommen. Die Farben können eine ausgeprägte Fluoreszenz haben. Artikel lesen

Bunde-Wappen.jpg

Amplexidiscus fenestrafer (Englisch: Giant Cup Mushroom, True Elephant Ear Mushroom, Giant Mushroom Anemone, Giant Anemone) lebt sessil, meist in großen durch Knospung entstandenen mattenartigen Kolonien auf Felsen oder abgestorbenen Skeletten von Steinkorallen. In tieferem Wasser lebende Exemplare sind meist solitär. Wie viele andere flache Meeresregionen bewohnende Scheibenanemonen stehen die Tiere mit Zooxanthellen, kleinen, einzelligen Algen, die in der Haut der Polypen leben, in einem Symbioseverhältnis. Die Zooxanthellen betreiben Photosynthese und verbrauchen dabei Kohlenstoffdioxid, das zusammen mit Sauerstoff zu Kohlenhydraten (Zucker) umgesetzt wird. Die so gebildeten Nährstoffe kommen auch der Ernährung der Scheibenanemonen zugute. Die Anemone kann Ihre Körperform zu einer Höhle formen, um Fische anzulocken, die einen vermeintlichen Unterschlupf suchen. Nicht selten ist das eine wirksame Falle. Aber auch beim Fressen größerer Beute wird diese eingewickelt. Die Reaktionszeit bei Berührung (übrigens nur bei Beute, nicht mit dem Finger) ist besonders kurz, was zusätzlich auf den regelmäßigen Fang von Fischen und Garnelen hindeutet. Mit zunehmendem Alter nimmt die Geschwindigkeit allerdings ab. Artikel lesen

Krönungsbild. Evangeliar Heinrichs des Löwen.JPG

Anemonen (alle außer Krustenanemonen) halten sich mit Ihrem Fuß an Steinen, Glas oder sonstigen Oberflächen fest und können bei guten Standortbedingungen ein Leben lang dort bleiben. Dennoch kann es bei sich ändernden Strömungsverhältnissen, Lichtveränderungen, Krankheit, lästigen Fischen oder auch bei neu eingesetzten Anemonen vorkommen, dass der Standort verlassen wird auf der Suche nach dem Optimum. Das kann für die Anemone selbst und auch andere Korallen gefährlich werden, denn Strömungspumpen saugen die Anemone an und lassen sie nicht mehr los - schlimmer noch die langen Arme werden abgetrennt. Andere Korallen können bei der Wanderung vernesselt werden; das ist besonders für SPS eine ernsthafte Gefahr.

Anemonen halten sich unterschiedlich stark mit Ihrem Fuß an Oberflächen fest. Gleich warum Sie eine Anemone lösen möchten, es gibt nicht DIE Lösung. Manche der hier vorgestellten Techniken funktionieren bei einer Art bei einem Halter und selbst die gleiche Art kann sich beim Nachbarn unbeeindruckt zeigen. Wichtig ist immer, dass Sie Geduld haben und den Fuß nicht unnötig verletzen.

Artikel lesen